Auswertung zur Luftfracht

Auswertungen Luftfracht


Das dargestellte Diagramm befasst sich mit Medikamenten, die in den Jahren 2011 bis 2015 aus Indien per Luftfracht nach Deutschland eingeführt wurden. Bei diesen Medikamenten handelt es sich hauptsächlich um Generika. Als Generika werden Arzneimittel bezeichnet, die eine wirkstoffgleiche Kopie eines bereits unter einem Markennamen bekannten Medikaments sind. Diese Herstellung einer Kopie wird nach Ablauf der Patentrechte möglich.

In dem Diagramm ist nun dargestellt, wie sich die Menge der Medikamente und deren statistischer Wert von 2011 bis 2015 entwickelt haben. Auf der X-Achse sind die Jahre dargestellt und auf linken Y-Achse die eingeflogene Menge in Gewicht in Tonnen. Zusätzlich ist noch auf der rechten Y-Achse der statistische Wert der eingeführten Medikamentenmenge in 1000 € dargestellt. Ergänzend ist zu dem dargestellten Diagramm noch anzumerken, dass es sich mit dem Import von Medikamenten im Rahmen des Extrahandels befasst. Unter Extrahandel versteht man direkt nach Deutschland eingeführte Produkte aus Nicht-EU-Ländern.

In dem Diagramm sieht man nun, dass die eingeführte Menge an Medikamenten in den Jahren 2012 und 2013 ein Zwischenhoch erreicht hat und danach in den Jahren 2014 und 2015 wieder auf das Niveau von 2011 gesunken ist. So wurden 2011 ca. 1600 Tonnen Medikamente eingeführt, 2012/13 ca. 2200 Tonnen und 2014/15 wieder ca. 1600 Tonnen. Interessant zu beobachten ist die Entwicklung des statistischen Wertes der eingeführten Medikamentenmenge. 2011 hatten die ca. 1600 Tonnen Medikamente einen Wert von 171,1 Millionen Euro und obwohl die Menge 2012 um 600 Tonnen im Vergleich zum Jahr 2011 gestiegen ist, geht der Wert der importierten Medikamente auf ca. 170,1 Millionen Euro zurück. Im Jahr 2013 geht der statistische Wert der 2200 Tonnen Medikamente noch weiter auf ca. 148,4 Millionen Euro zurück. Im Folgejahr sinkt der statistische Wert zwar weiter, doch gleichzeitig sinkt auch die eingeführte Menge. So haben ca. 1600 Tonnen Medikamente einen Wert von 118,6 Millionen Euro. Dies ist gleichzeitig der niedrigste statistische Wert in den gesamten 5 Jahren. Damit erreicht eine Tonne Medikamente nicht den Wert von ca. 104.000 € aus dem Jahr 2011, jedoch ist eine Tonne an Medikamenten mit ca. 74.000 € 2014 wieder mehr wert als 2013. Im Jahr 2015 ändert sich dann nicht viel.

(Quelle: Sonderauswertungen des Statistischen Bundesamtes für das UNH)

(Erstellt von Fabian Diekmann am 08.02.2017)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.