Die Nachtflugregelungen am Flughafen Frankfurt seit 30.10.2011

Mit Inkrafttreten des Winterflugplanes sind verschiedene Neuregelungen des Flugbetriebes in der Nacht in Kraft getreten. Am häufigsten wird in der Öffentlichkeit das Nachtflugverbot durch die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes Kassel – das Aussetzen der für die Zeit von 23:00 Uhr bis 05:00 Uhr geplanten 17 Flugbewegungen genannt. Trotzdem sind Maschinen, wie es in der Casper-Darstellung des UNH zu verfolgen ist, in dieser Zeit in der Luft. Die Situation ist also etwas komplizierter und daher kommt es häufig zu Mißverständnissen, die hier aufgeklärt werden sollen.

Grundsätzlich gilt: Es gibt kein „Nachtflugverbot“ sondern Beschränkungen von Starts und Landungen am Flughafen Frankfurt. Daher können ohne weiteres Maschinen in der Luft sein, z.B. gerade morgens im Landeanflug vor 05:00 Uhr.

Denn ein Flugzeug, das z.B. im Interkontinentalverkehr aus Asien oder Amerika anfliegt und vor 05:00 Uhr ankommt (obwohl die reguläre Landezeit nach 05:00 Uhr liegen würde; Möglich bei starkem Rückenwind o.ä.) darf trotzdem nicht vor 05:00 Uhr landen, muss also möglicherweise weit vor dem Flughafen Warteschleifen fliegen.

Künftig werden über den Twitter-Account bis auf absehbare Zeit jeweils für die Nacht vorher die Anzahl der Starts und Landungen zwischen 23:00 Uhr und 05:00 Uhr sowie die dazugehörige Ausnahmeregelung gem. Planfeststellungsbeschluss mitgeteilt. Was diese Regelung im Detail beinhaltet, ist in dem nachfolgenden Auszug des PFB wiedergegeben.

In „Normalsprache“ übersetzt kann man davon ausgehen, dass wesentliche Genehmigungsgründe für Ausnahmen meist besondere Wettersituationen sind, die ja nicht in Flugpläne „eingepreist“ werden können.

Die wöchentliche Zusammenstellung findet sich immer rückwirkend auf der Webseite des Wirtschaftsministeriums.

Die Regelungen im einzelnen:

Ausgangspunkt ist der Planfeststellungsbeschluss, der neben den 17 Flügen zwischen 23:00 Uhr und 05:00 Uhr weitere Regelungen enthält, die vom Verwaltungsgerichtshof nicht in Frage gestellt wurden. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Verspätungsregelungen, die nicht in der Verantwortung der Fluggesellschaften liegen. Die REgelungen finden sich im verfügenden Teil des Planfeststellungsbeschlusses, Flugbetriebsbeschränkungen, Flughafenbetriebliche Regelungen. Im Einzelnen sind dies:

4.1.3. Für Landungen verspätet oder verfrüht ankommender Luftfahrzeuge gelten
die folgenden Regelungen:

4.1.3.1. Luftfahrzeuge, welche mindestens die Lärmzertifizierungswerte nach Anhang 16, Band 1, Teil II, Kapitel 3 des ICAOAbkommens nicht nur knapp i. S. d. § 48 a Nr. 4 LuftVZO erfüllen und deren Landung nach der durch den Flughafenkoordinator
vergebenen Zeitnische (Slot) bis 22.00 Uhr bzw. ab 06.00 Uhr geplant ist, dürfen bis 00.00 Uhr bzw. ab 05.00 Uhr ohne Anrechnung auf die Kontingentierung zu Ziffer 4.1 (Durchschnittlich 150 Flüge zwischen 22:00 und 06:00) sowie die Höchstgrenze zu Ziffer 4.1.2 (17, kalenderjährlich nicht mehr als 6205 Zeitnischen [Slots]) landen, sofern sich die Verspätung oder Verfrühung nicht schon aus der Flugplangestaltung (§ 25 LuftVO) ergibt.

4.1.3.2. Luftfahrzeuge, welche die Lärmzertifizierungswerte nach Anhang 16, Band 1, Teil II, Kap 4 des ICAO-Abkommens erfüllen und deren Landung nach der durch den Flughafenkoordinator vergebenen Zeitnische (Slot) zwischen 22.00 Uhr und 23.00
Uhr bzw. zwischen 05.00 Uhr und 06.00 Uhr unter den Voraussetzungen der Ziffer 4.1.1 geplant ist, dürfen bis 00.00 Uhr ohne Anrechnung auf die Höchstgrenze zu 4.1.2 landen, sofern sich die Verspätung nicht schon aus der Flugplangestaltung (§ 25 LuftVO) ergibt. Verfrühungslandungen vor 05.00 Uhr sind untersagt.

4.1.3.3. Für den Fall, dass die Zahl der nach den Ziffern 4.1.3.1 und 4.1.3.2 zulässigen Verspätungslandungen zwischen 23.00 Uhr und 00.00 Uhr im Durchschnitt eines Kalenderjahres den Wert von 7,5 überschreitet, bleiben unter Beachtung der öffentlichen
Verkehrsinteressen nachträgliche Änderungen und Ergänzungen der für diesen Nachtzeitraum angeordneten Verspätungsregelungen vorbehalten. [……]

4.2.1. Die Benutzung der Landebahn Nordwest durch Luftfahrzeuge ist zwischen 23.00 Uhr und 05.00 Uhr untersagt.
4.2.2. Die Flugbewegungen sollen, soweit dies bei der Durchführung der Flugverkehrskontrolle i. S. d. § 27 c Abs. 2 Nr. 1 a) LuftVG vertretbar erscheint,
zwischen 23.00 Uhr und 05.00 Uhr unter Berücksichtigung der Siedlungsstruktur so auf die Start- und Landebahnen Nord (07L/25R) und Süd (07R/25L) sowie die Startbahn West (18) des Flughafens Frankfurt Main verteilt werden, dass Überflüge besiedelter Gebiete auf das unumgängliche Maß beschränkt bleiben und auf eine möglichst ausgeglichene Verteilung
der Flugbewegungen hingewirkt wird.

5. Verspätete Starts von Luftfahrzeugen, die in einem Betriebsbeschränkungszeitraum
mit einem unter die Beschränkung fallenden Luftfahrzeug ausgeführt werden sollen,
bedürfen in jedem Einzelfall der Erlaubnis durch die örtliche Luftaufsichtsstelle. Die Erlaubnis darf nur erteilt werden, wenn die Verspätung auf Gründen beruht, die außerhalb des Einflussbereiches des jeweiligen Luftverkehrsunternehmens liegen. Starts
verspäteter Luftfahrzeuge sind zwischen 00.00 Uhr und 05.00 Uhr unzulässig, sofern
sie nicht den Zulassungstatbestand der Ziffer 4.1.2 erfüllen.

6. Ausnahmen:
6.1. Von den betrieblichen Einschränkungen nach den Ziffern 1–5 sind ausgenommen:
6.1.1. Landungen von Luftfahrzeugen, die aus meteorologischen, technischen oder sonstigen Sicherheitsgründen den Flughafen Frankfurt Main als Ausweichflughafen anfliegen, Starts und Landungen von Luftfahrzeugen, die sich in medizinischen Hilfeleistungs- oder Katastropheneinsätzen befinden, sowie Evakuierungsflüge;
6.1.2. Flüge in besonderem öffentlichen Interesse.
6.2. Im Übrigen darf die Genehmigungsbehörde Ausnahmen von den betrieblichen Einschränkungen nur in Fällen besonderer Härte zulassen. Kein Fall besonderer Härte liegt vor, wenn durch die Betriebseinschränkung die Flugzeugumlaufplanung des Luftverkehrsunternehmens erschwert oder Maßnahmen des Passagiertransfers bzw. der Passagierunterbringung erforderlich werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.