Umzug – 2. Teil

Nachdem das UNH im Oktober 2010 von Rüsselsheim nach Kelsterbach in die Rüsselsheimer Straße 100 umgezogen war – dort „residert“ das UNH seit dem in Bürocontainerm – folgt jetzt zum 31.03./1.4. der Umzug 2. Teil, von den Containern in die Büros. Damit steht auch erstmals ein geeigneter Sitzungsraum für Besprechungen und kleinere Veranstaltungen zur Verfügung: Hier im Bild noch ohne Fußboden aber schon mit den wunderschönen alten Deckenlampen im 50iger-Jahre-Stil.

Sitzungsraum im 50iger Jahre-Stil

Im Bild: der beeindruckend lange Flur, der im Bereich des Informationszentrums eine zentrale Funktion der Gestaltung einnimmt:

Der Flur im Rohbauzustand

Von den Büros im Erdgeschoss hat man interessante Ausblicke in Richtung Flughafen Frankfurt: Sowohl die Starts von der 18 West als auch die Starts vom Parallelbahnsystem bei Westbetrieb sind direkt zu beobachten. Besonders interessant, dass man diese Flugbewegungen dann etwa 10 Sekunden später im Airtraffic Live sehen und verfolgen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Umwelt- und Nachbarschaftshaus - intern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.