Neue Messstelle für Fluglärm in Frankfurt Sachsenhausen

Eine Messstation dieser Art wurde am 27. April in Sachsenhausen installiert.

 

Wie hoch ist die Fluglärmbelastung am Frankfurter Flughafen? Um das herauszufinden, gibt es rund um den Frankfurter Flughafen ein dichtes Netz aus Messstationen. Das Umwelt- und Nachbarschaftshaus (UNH) leistet mit neun festinstallierten und zwei mobilen Stationen einen wichtigen Beitrag zu diesem Lärmmonitoring. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fluglärmmonitoring | 2 Kommentare

Umkehrschub – Schnelles Bremsen macht Lärm

Fluglärm entsteht nicht nur in der Luft, sondern auch auf der Start- und Landebahn. Ein Grund dafür kann der sogenannte Umkehrschub sein.

2011_am_1095.jpg

Landeanflug auf den Franfurter Flughafen (Quelle: Fraport/Meinhardt)

„Wir beginnen jetzt mit dem Landeanflug“, verkündet der Pilot über den Bordfunk. Eine halbe Stunde ist der Zielflughafen noch entfernt. Während bei den Urlaubern die Vorfreude auf entspannte Tage steigt, verlässt das Flugzeug die Reiseflughöhe von über 10.000 Metern. Der Pilot nimmt Schub aus den Triebwerken und fährt die Bremsklappen auf den Tragflächen aus. Von knapp 1.000 Stundenkilometer über den Wolken wird die Maschine so auf eine Aufsetzgeschwindigkeit von knapp 300 Stundenkilometer abgebremst. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fluglärmmonitoring, Forum Flughafen und Region, Nachtflugverbot | Kommentieren

Feinstaub: Es kommt doch auf die Größe an

Über die gesundheitsschädliche Wirkung von Feinstaub sind sich die Wissenschaftler prinzipiell einig. Noch unklar ist dagegen die Rolle der besonders kleinen Partikel in der Luft.

Wenn es um Feinstaub geht, liegt Gefahr in der Luft. An den Folgen der Luftverschmutzung sterben nach Schätzungen des Mainzer Max-Planck-Instituts für Chemie jedes Jahr weltweit etwa 3,3 Millionen Menschen, laut Umweltbundesamt 47.000 davon allein in Deutschland. Vor allem die kleinsten Partikel mit weniger 2,5 Mikrometer Durchmesser gelten als gesundheitsschädlich. Sie können sich in den Atemwegen und der Lunge festsetzen und Asthma, Allergien und sogar Krebs auslösen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gesundheit, Umwelt | Kommentieren

Neues von den UNH-Messstationen

Update vom 04.09.2014

Eine mobile Messstationen wurde diese Woche nach 3 Monaten Messzeitraum von Karben-Rendel nach Niedermittlau versetzt. Die 2. mobile Station wird Ende desMonats von Hanau nach Langenselbold versetzt.

Die Auswertungen der Messugnen werden wie immer nach Fertigstellung auf unserer Internetseite zum Download angeboten.

Seit Ende letzten Jahres hat es einige Veränderungen bei den Fluglärmmessstationen des UNH gegeben:
Eine feste Station wurde im Dezember in Offenbach nach intensiver Standortsuche in Betrieb genommen, sie misst jetzt Fluglärm direkt unter der Anfluggrundlinie für die Landebahn NW. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fluglärmmonitoring | Kommentieren

Betriebsrichtung und Rückenwindkomponente – Eine Erläuterung

Immer wieder einmal erfährt unsere Betriebsrichtungsprognose verstärkte Aufmerksamkeit, zumindest dann, wenn sie in scheinbar offensichtlichem Gegensatz zu den Windmonitoren bzw. der Winddarstellung steht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fluglärmmonitoring | Kommentieren

Überflug oder Wind….

….oder von der Schwierigkeit,  bei unbeobachteter Messung “echte” Überflüge, also Fluggeräusche von Windgeräuschen zu unterscheiden.

Das UNH verwendet zur Messung von Fluglärm Messstationen der Klasse 1 der Firma debakom. Die Erkennung von Fluggeräuschen erfolgt dabei in einem mehrstufigen Verfahren, nachzulesen in den veröffentlichten Messberichten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fluglärmmonitoring | Kommentare deaktiviert für Überflug oder Wind….

Treburer Oberwald- Daten und Fakten

Die Grundlage für die Inanspruchnahme des “Treburer Oberwaldes” ist der Planfeststellungsbeschluss 2007 zum Ausbau Flughafen Frankfurt Main:

 Ausbau der Anschlußstelle Zeppelinheim – Treburer Oberwald

Der Treburer Oberwald liegt östlich an der A5, zwischen der Anschlußstelle Zeppelinheim und dem Walldorfer Badesee. An dieser Stelle ist, wie im Planfeststellungsbeschluss von 2007 festgeschrieben, der Bau einer neuen Zufahrt zum Terminal 3 geplant.

Der Schutzstatus „Bannwald“ wurde für die betroffene Waldfläche bereits 2007 im Rahmen der Planfeststellung und deren Beschluss aufgehoben.

Laut Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau des Frankfurter Flughafens sind von der Baumaßnahme zur neuen Autobahn-Anschlussstelle Zeppelinheim Flächen wie folgt betroffen: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Umwelt | Kommentieren